Alle Infos über die Djembe

Alle Infos über die Djembe – Djembe was ist das? Fragen sich sicher einige Leute, die sich bisher nicht damit befasst haben und nicht die leidenschaftilchen Musiker in Person sind. In folgendem Bericht erfahrt ihr mehr über die Djembe, derer Aufbau und vieles mehr.

Djembe was ist das?

Die Djembe ist ein Bechertrommel aus Westafrika. Der Korpus der Djembe besteht aus einem gewöhnlichem Baumstamm und wird mit nur einem Fell bespannt. Die Djembe wird mit der Hand gespielt und hat ein weites Spektrum an Klängen. Die tiefen Bässe der Djembe entstehen durch die Form der Bechertrommel.

Die Geschichte der Djembe

Die traditionelle Djembe wurde ausschließlich von Schmieden gefertigt, welche aus den heutigen westafrikanischen Ländern stammten und den Malinke angehörten. Hierzu zählen Guinea, Mali, Burkina Faso und die Elfenbeinküste. Ursprünglich wurde hier das in den Siedlungsgebieten wachsende Lenke-Hartholz verwendet. Die Malinke hatten Werkzeuge mit denen es ihnen möglich war die Bäume zu fellen und auszuhöhlen.

Zwischen den Jahren 1940 und 1960 wurden die ersten Djemben in westlichen Ländern populär. Heutzutage findet man die begehrten Djemben weltweit.

Der Aufbau der Djembe

Djembe was ist das - Djembe AufbauEine traditionelle Djembe wird von Hand und nahtlos aus einem Baumstamm gefertigt und ist ungefähr 60 cm hoch. Jede Trommel ist also ein Einzelstück und keine Massenproduktion. Die Wände einer Djembe sind ca. 25 Millimeter dick. Heutzutage werden Djembes mit geschorenem Ziegenfell bespannt, früher wurde hierfür jedoch Antilopenfell verwendet. Der Durchmesser ihrer Bespannung beträgt in etwa 30 cm. Bespannt und befestigt wird die Trommelfläche mittels Metallringe und einem Schnursystem. In der heutigen Zeit verwendet man hier Polyesterschnüre, während ursprünglich Schnüre aus Naturmaterialien verwendet wurden.

Gestimmt wird die Djembe mittels eines Spannknotensystems. Das Maschenwerk ist für die Spannung der Trommelfläche verantwortlich. Der Klang eine Djembe jedoch ist nicht nur von der Spannung des Fells abhängig sondern auch von der Luftfeuchtigkeit und Temperatur. Mit Hitze wie Feuer kann man das Fell der Djembe soweit spannen, dass die Trommelfläche sogar reißen kann.

Wie spielt man eine Djembe?

Die meisten Europäer sind Hobbyspieler dieses Instruments, während einige Afrikaner, die dieses Instrument beherrschen und Berufsmusiker sind, eine jahrelange Ausbildung durchlaufen.

Grundsätzlich jedoch gibt es drei Möglichkeiten die Djembe zu spielen. Sitzend auf einem Stuhl, während die Djembe vor einem steht, im stehen oder auf der Djembe sitzend. Wer im stehen spielt, bindet sich die Djembe mittels eines Tuches oder einer Schnur um den Oberkörper. Wer im sitzen spielt, kippt die Trommel leicht nach vorn, damit der Bass sich voll und ganz entfalten kann.

Das Spielen und Musizieren auf der Djembe kann jedermann lernen. Hierzu gibt es viele hilfreiche Lehrbücher oder sogar YouTube Videos wie das folgende im Link unten.

Eine Djembe kaufen könnt ihr online oder im Musikfachhandel, wo ihr euch individuell beraten lassen könnt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.